Laktattest

Trainingssteuerung mit Hilfe des Laktattests


Die wichtigste Steuergröße des Stoffwechsels ist das Laktat. Es entsteht, wenn die Zellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden und die benötigten Kohlenhydrate ohne Sauerstoff verbrannt werden müssen. Mit zunehmender Laktatkonzentration fällt es dem Sportler zunehmend schwerer, die Belastungsintensität aufrechtzuerhalten.

 Trainingssteuerung mit Hilfe des Laktattests - HE-Sports

Bei einem sogenannten Laktattest bei einer stufenförmig ansteigenden Belastung den Laktatwert am Ende jeder Stufe und stellt diesen grafisch dar, erhält man eine sogenannte Laktat-Leistungs-Kurve. Der Anstieg der Laktatwerte entspricht einer Exponentialfunktion, die durch die rote Verbindungslinie gekennzeichnet ist. Die folgende Abbildung zeigt ein solches Beispiel.

Abb.: Darstellung der Laktat-Leistungskurve

Darstellung der Laktat-Leistungskurve - HE-Sports

Im dargestellten Beispiel steigt die Belastung von Stufe zu Stufe um jeweils einen km/h. Trotz des Anstiegs zeigen Messung 1 und 2 den gleichen Wert. Man spricht dann vom sogenannten Basislaktat. Erst Stufe 3 zeigt einen ersten geringen Anstieg von 1 mmol/l auf etwa 1,3 mmol/l. Das bedeutet, dass bereits bei dieser Intensität die ersten anaeroben Prozesse im Stoffwechsel einsetzen. Einen weiteren bereits deutlichen Anstieg auf ~ 2,0 mmol/l finden wir auf Stufe 4. Danach beginnt die Kurve einen noch deutlicheren Anstieg und auf Stufe 5 erreichen wir einen Wert von 4,0 mmol/l Blut.

 

Analysiert man nun eine solche Laktat-Leistungs-Kurve, kann man damit die einzelnen Trainingsbereiche festlegen. Der aerobe Bereich erstreckt sich etwa bis zu Stufe 4. Zwischen Stufe 4 und 5 finden wir den sogenannten Übergangsbereich. Und danach befinden wir uns im anaeroben Bereich. Um nun die geeigneten Geschwindigkeiten für die einzelnen Trainingsbereiche zu erhalten, muss man einen fixen Bezugspunkt definieren.Man tut dies mithilfe eines Modelles dem sogenannten Laktatschwellenwerts.

Nun existieren in der Sportwissenschaft viele Schwellenwertmodelle, man muss sich also für ein Modell entscheiden
So hat sich beispielsweise im DDR-Leistungssport nach vielen Untersuchungen und Forschungsprojekten die Geschwindigkeit bei 3 mmol/l Laktat, kurz VL 3 genannt, durchgesetzt.

Dieser Schwellenwert wird auch von mir in der Praxis fast durchgängig angewandt


Die Bestimmung des VL-3-Werts beim Laktattest

Die Messung der Schwellengeschwindigkeit erfolgt am besten mit einem Stufentest auf dem Laufband. Beginnend mit einer relativ niedrigen Ausgangsgeschwindigkeit, wird die Laufgeschwindigkeit von Stufe zu Stufe die 3-5 min. dauern kann gesteigert. Der Laktatwert wird von Stufe zu Stufe ansteigen, bis er den Wert 3mmmol/l übersteigt. Dann haben wir unsern VL 3 Wert gefunden. Anhand des VL 3 Wertes können nun die Geschwindigkeiten der einzelnen Dauerlaufbereiche und der Tempoläufe festgelegt werden.
Der VL 3 Wert ist auch abhängig von der Dauer der Belastungsstufe. Deshalb gibt es auch Laktattests mit unterschiedlicher Stufendauer. Der Laktattest ist auch als Feldtest durchführbar. Allerdings benötigt man ein geeignetes Hilfsmittel zur Steuerung der exakten Laufgeschwindigkeit.


Folgende Laktattests werden von mir angeboten:

Der Basistest 4-5 x 5min.

Der erweiterte Basistest mit hoher Langstreckenspezifik 3 x 15 min.

Der marathonspezifische Laktattest 20km.

Der Basisfeldtest für Gruppen

 

Die Preise für die Tests liegen je nach Aufwand zwischen 70,- € und 120,-€

 Trainingssteuerung mit Hilfe des Laktattests - HE-Sports

Website durchsuchen

Kontaktdaten

Telefon: 0341-9609065
Mobil: 0163-6034347
E-Mail: hennighesports@freenet.de

Besuch mich auf Facebook

Letzte Beiträge

  • Cecina 2012, 2011 (1722)

    Cecina war 2011 und 2012 unsere zweite Station als Klimatrainingslager im Süden. Das Toskaniche...

    Weiterlesen...

  • Chiclana 2010 (1632)

    Chiclana war das erste Klimatrainingslager das wir 2010 durchführten. Leider hatten Sintflutartige Regenfälle die...

    Weiterlesen...

  • Die Leipzig - Marathon Story (2572)

    Es begann 2008. Als ich mich mit Carina Schipp darauf einigte in Zukunft den ganz langen Kanten...

    Weiterlesen...